BANKENAUTARK.DE

Commerzbank Baufinanzierung abgelehnt – Ursachen & Alternative!

Die Commerzbank hat Ihre Baufinanzierung abgelehnt? Bei uns erfahren Sie mögliche Ursachen für die Ablehnung Ihrer Immobilienfinanzierung. Außerdem zeigen wir Ihnen eine clevere Alternative zur Commerzbank auf.

1. Commerzbank Baufinanzierung abgelehnt – mögliche Ursachen

Mit rund 15 Mio. Privatkunden ist die Commerzbank eine der größten deutschen Universalbanken. Das Baufinanzierunggeschäft spielt für die Commerzbank eine wichtige Rolle. Denn Baufinanzierungen sollen wegen der langen Vertragslaufzeiten zu einer starken Kundenbindung führen. Deshalb sind die Immobilienfinanzierung der Commerzbank für faire Konditionen, relativ schnelle Umsetzbarkeit und umfassende Beratung bekannt. Besonders aufgrund ihres straken bundesweiten Filialnetzes finden Sie leicht einen persönlichen Ansprechpartner vor Ort für das eigene Anliegen.

Nicht selten kommt es dazu, dass die gewünschte Immobilienfinanzierung von der Commerzbank abgelehnt wird. Der Ablehnungsgrund wird oft leider gar nicht mitgeteilt.

Die Beweggründe des Kreditinstitutes sind dabei unterschiedlich und doch vorhersehbar. Wir möchten Ihnen zunächst mögliche Ursachen für die Ablehnung Ihrer Finanzierungsanfrage aufzeigen.

Schufa-Auskunft

Die häufigste Ursache für die Ablehnung der Baufinanzierung bei der Commerzbank ist das Vorliegen einer negativen Schufa-Auskunft. Ein negatives Schufa-Merkmal wird gespeichert, wenn beispielsweise Zahlungsverpflichtungen gegenüber Gläubiger oder Vertragspartnern nicht geleistet werden. Das heißt, wenn zum Beispiel die eigene Handyrechnung oder die Kreditrate nicht bezahlt wurde.

Negative Schufa-Einträge können bis zu 3 Jahren im Verzeichnis gespeichert bleiben, obwohl die Angelegenheit bereits erledigt ist. Solange wird Ihr Schufa-Wert negativ beeinflusst. Bei einer Finanzierungsanfrage wird also eine Bank stets eine Schufa-Auskunft anfordern, um sich ein genaueres Bild über die Kreditantragsteller verschaffen zu können. Ist die Schufa-Auskunft negativ, wird die Finanzierungsanfrage grundsätzlich abgelehnt.

Einkommenssituation

Die Commerzbank möchte und ist sogar gesetzlich dazu verpflichtet zu prüfen, ob die Rückzahlung der monatlichen Kreditraten leistbar für Sie ist. Deshalb werden im Rahmen einer Haushaltsrechnung die monatlichen Einnahmen und Ausgaben analysiert. Sollte Ihr Einkommen im Verhältnis zu der beantragten Finanzierungssumme nicht ausreichen, wird die Commerzbank Ihre Baufinanzierung ablehnen. Aber auch zu hohe monatliche Ausgaben durch zahlreiche Kreditraten oder mögliche Rücklastschriften können ebenfalls zu einer Finanzierungsablehnung führen.

Arbeitssituation

Ihre aktuelle Arbeitssituation stellt für die Kreditentscheidung ebenfalls eine bedeutsame Rolle dar. Sollten Sie sich noch innerhalb der Probezeit bzw. in einem befristeten Arbeitsverhältnis befinden, wird Commerzbank Ihre Baufinanzierung ablehnen.

Immoblienwert und vorhandene Sicherheiten

Im Rahmen der Finanzierungsprüfung werden ebenfalls der Zustand und Wert der Immobilie ermittelt. Hat die Bank strenge Richtlinien und reichen die Sicherheiten nicht im geforderten Umfang zur Absicherung der gewünschten Kreditsumme aus, wird die Immobilienfinanzierung abgelehnt.

ZusammengefasstSie haben bereits erfahren, welche Ursachen zur Ablehnung Ihrer Immobilienfinanzierung bei der Commerzbank führen können. Eine Kreditabsage ist sicherlich sehr enttäuschend. Besonders dann, wenn dabei kein konkreter Grund angegeben wird. Lassen Sie sich von solch einer Situation allerdings nicht entmutigen. Im folgenden Textabschnitt erfahren Sie, welcher Finanzierungspartner eine empfehlenswerte Alterative zur Commerzbank darstellt und was dabei wichtig zu beachten ist. 

2. Commerzbank Baufinanzierung abgelehnt - clevere Alternative

Hat die Commerzbank Ihre benötigte Baufinanzierung abgelehnt? Die Mainzer Bausparkasse BKM eignet sich besonders hervorragend als eine clevere Alternative zur Commerzbank und Finanzierungspartner für Ihre private Gesamtbaufinanzierung.    

Bereits seit 75 Jahren hat sich die BKM auf das Immobilienfinanzierungsgeschäft spezialisiert. Im Vordergrund steht das Angebot einer Individualfinanzierung. Hier erhalten Sie ein unverbindliches und kostenloses Finanzierungsgespräch auf Augenhöhe! Denn die BKM prüft und behandelt jede Finanzierungsfrage individuell, während Kreditinteressenten bei vielen Banken pauschale Scoring- und Ratingprozesse durchlaufen müssen. Deshalb ist es bei der BKM sogar möglich, eine Baufinanzierung trotz schlechter Schufa zu erhalten. Allerdings ist es dabei wichtig, dass folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Nachweis über den erledigten Schufa-Eintrag kann vorgelegt werden,
  • regelmäßiges Einkommen ist vorhanden,
  • Sicherheiten (beispielsweise eine andere Immobilie) oder Eigenkapital sind vorhanden.

Auf Wunsch beraten die Finanzierungsspezialisten der BKM ihre Kunden auch Zuhause. Dieser Service wird oft dankend von Familien mit Kindern oder im ländlichen Bereich angenommen. Zudem können die Finanzierungsspezialisten der BKM mit mehreren Banken kooperieren. Dadurch ist es möglich auf Ihre Lebenssituation abgestimmte Immobilienfinanzierung bei dem dazu passendem Kreditinstitut zu platzieren, selbst wenn eine andere Bank Ihren Finanzierungswunsch ablehnen würde. Dabei können Sie die besten Konditionen erhalten ohne, dass Sie bei unterschiedlichen Banken anstrengende Gespräche führen müssen, um anschließend die Angebote mit einander vergleichen zu können.

Dass die Mainzer Bausparkasse eine empfehlenswerte Alternative zur Immobilienfinanzierung der Commerzbank und ein hervorragender Finanzierungspartner für Sie ist, bestätigen ebenfalls die zahlreichen Auszeichnungen. Unter anderem wurde die BKM von FOCUS-Money mehrfach für eine vorbildliche Finanzbetreuung und eine hohe Kundenzufriedenheit ausgezeichnet.

Starten Sie noch heute eine Finanzierungsanfrage bei der BKM und erfüllen Sie sich Ihren Traum von den eigenen Vier-Wänden.

Baufinanzierung der BKM

  • kompetente und ganzheitliche Beratung
  • spezialisiert auf Baufinanzierung
  • Immobilienfinanzierung trotz erledigtem Schufa-Eintrag möglich
  • kostenlose und unverbindliche Beratungsgespräche auch beim Kunden zu Hause möglich
  • hohe Kundenzufriedenheit

3. Wichtige Hinweise

1. Hinweis:

Die Ursachen, warum Ihre Baufinanzierung bei der Commerzbank abgelehnt wurde, können unterschiedlich sein.

2. Hinweis:

Sicherlich ist diese Situation sehr enttäuschend, vor allem dann, wenn für die Finanzierungsabsage kein nachvollziehbarer Grund angegeben wurde. Sie sollten sich allerdings davon nicht ermutigen lassen.

3. Hinweis:

Seit über 75 Jahren hat sich die Mainzer Bausparkasse BKM auf das Baufinanzierungsgeschäft spezialisiert und ist eine besonders empfehlenswerte Alternative zur Immobilienfinanzierung der Commerzbank.

4. Hinweis:

Selbst wenn eine andere Bank Ihre Finanzierungsanfrage beispielsweise aufgrund eines negativen Schufa-Eintrags ablehnen würde, können Sie sich Ihren Immobilienwunsch mit der Individualfinanzierung der BKM erfüllen.

Falls Sie noch weitere Fragen zum Thema „Commerzbank Baufinanzierung abgelehnt – Ursachen & Alternative!“ haben, können Sie einfach unser Kontaktformular nutzen. Wir hoffen Ihnen mit unseren Hinweisen geholfen zu haben und freuen uns auf Ihren nächsten Besuch – Ihr BANKENAUTARK-Team.